Donnerstag, 27. April 2017

Tier- und Pflanzenführer. Kindernaturführer


Tier- und Pflanzenführer. Kindernaturführer

Taschenbuch: 256 Seiten  


Verlag: Kosmos  


ISBN-10: 3440152448 


Vom Hersteller empfohlenes Alter: 8 - 11 Jahre 


Buch kaufen: KLICK




Nach einer kurzen Einleitung, wie man am besten mit diesem Buch umgeht, wird unter anderem auch der Unterschied zwischen Baum, Strauch und Blume erklärt und eine "Vogeluhr" vorgestellt. Danach geht es mit unterschiedlichen Kapiteln weiter, durch die sich recht einfach 250 heimische Tier- und Pflanzenarten bestimmen lassen.

Inhaltlich ist das Buch aufgeteilt in:

-Stadt und Dorf
-Wiese und Feld
-Wald
- Gewässer
- Expedition in die Natur

Die einzelnen Seiten zu Baum, Blume oder Tier sind sehr informativ und übersichtlich gestaltet. Eine Zeitleiste gibt an, wann das Tier aktiv ist, bzw. die Pflanze blüht. Anhand eines Landschaftssymbol kann man erkennen, wo die Art am ehesten zu finden ist und eine Größensymbol zeigt an, wie groß die Art ist. Zu jeder Pflanze/jedem Tier gibt es zwei kurze und einfache, aber lehrreiche Texte sowie 1-2 farbig unterlegt Kästen zu einem der folgenden Themen:

- Wichtig zu wissen! (Zusatzinfos zu Tier- oder Pflanzenart)
- Schau genau! (Tipps zum Bestimmen und Selbermachen)
- Mach mit! (Tipps zum Bestimmen und Selbermachen)
- Erstaunlich! (Verblüffendes Detailwissen oder Rekorde)
- Finger weg! (Warnung vor giftigen Pflanzen)
- Vorsicht! (Warnung vor stechenden oder giftigen Tieren)

Was meine Kinder besonders toll fanden, waren die Tierstimmen, die man mit Hilfe der KOSMOS PLUS App anhören konnte. Sie haben sie sich zwischenzeitlich gegenseitig vorgespielt und der andere musste das Tier erraten oder sie haben sich die Stimmen angehört, während sie sich mit einer bestimmten Seite beschäftigt haben. Das war für beide ein besonderes Highlight! Wobei ich persönlich es toll fände, wenn die App so erweiteret werden würde, das auf dem Handy nicht nur die Tierstimmen zu hören sind, sondern man dabei auch gleich nochmal ein Foto des Tieres sieht. 

Das Cover ist  wirklich schön, mit dem kleinen Waschbären. Man bekommt sofort Lust in diesem Naturführer zu blättern. Der große Kreis mit dem Fuchs und dem Wort "Kinder-Natur-Führer" weist direkt darauf hin, das es sich hier um ein Exemplar für Kinder handelt und einer bestimmten Altersstufe zuzuordnen ist. Alles in allem ist es so ansprechend, das ich das Buch im Laden wohl auch für meinen Sohn gekauft hätte.
Durchdacht ist auch die abwischabare Klappenbroschur und der erste Blick ins Buch, wenn einem direkt ein wahnsinnig tolles Foto von einem herabstürzenden Eisvogel ins Auge springt. 
Was uns nur irritiert hat, war, das es in diesem Buch gar nichts über den Waschbären zu lesen gibt. Das ist sehr schade, da dieses Titelbild natürlich etwas anderes suggeriert.

Ingesamt sind wir vom Kosmos Tier- und Pflanzenführer richtig begeistert. Es ist ein gutes Einstiegsexemplar für Kinder um den Umgang mit Sachbüchern und das Bestimmen von Pflanzen- oder Tierarten zu erlernen. Die übersichtliche und kindgerechte Gestaltung ist wirklich ansprechend und es macht Spaß mit diesem Buch auf Entdeckungsreise zu gehen.


Mein herzlicher Dank für das Rezensionsexemplar geht an Lovelybooks und dem Kosmos Verlag!


Sonntag, 16. April 2017

SAKURA: Die Vollkommenen von Kim Kestner


Sakura - Die Vollkommenen 


Format: eBook

Dateigröße: 6787 KB

Seitenzahl der Print-Ausgabe: 446 Seiten (ab Juni 2017 erhältlich)

Verlag: Arena Verlag

Kaufen: KLICK



Juri lebt auf der untersten Ebene: dem "Arsch". In der dunklen Höhle herrschen unzumutbare Zustände. Zu viele Menschen, zu wenig Platz, zu wenig zu essen und der Tod lauert in jeder Ecke. Als der Kaiser dann zur "Blüte" aufruft sieht Juri ihre Chance gekommen die lebensrettende Sonne zu sehen. Da sie nicht Vollkommen genug für ein Mädchen ist, verkleidet Juri sich als Junge und mischt sich unter die ausgewählten Probanden. Doch nichts ist so wie es scheint und als auch noch der Prinz auf Juri aufmerksam wird, scheint ihr letztes Stündlein geschlagen zu haben.

Was für eine Dystopie - anders als alles andere, was ich bisher in dieser Richtung gelesen habe. Kim Kestner hat eine Welt erschaffen, die sich einem erst nach und nach erschließt. Man sollte die Geschichte wirklich aufmerksam lesen, damit einem die kleinen Details nicht entgehen. Die Atmosphäre ist dabei so drückend und düster, das man selbst hofft, endlich an die Sonne zu kommen.
Erschreckenderweise ergeben die einzelnen Puzzleteile zum Schluss einen durchaus realistischen Sinn.

Durch den kurzweiligen Schreibstil, gepaart mit einer spannenden Handlung voller Wendungen, kann man nur so durch das Buch fliegen. Da die Autorin glücklicherweise auf zu ausschweifende Beschreibungen verzichtet hat, bleibt genug Raum für die eigene Fantasie.

Juri ist ein durchweg sympathischer Charakter. Ich mochte es sehr, das sie so normal ist - ohne Superkräfte, einem fantastischen Aussehen oder speziellen Fähigkeiten. Sie ist einfach ein Mädchen das nicht besonders hübsch ist. Juri ist aufmerksam und einzelgängerisch. Jedoch fehlt es ihr oft an Wissen, das keiner in der unteren Ebene hat. Wie auch, wenn man höchsten Anfang 20 wird... Juri kann aber Zusammenhänge erkennen und entwickelt sich im Buch weiter. Was ich besonders toll finde, ist, das sie ihr eigentliches Ziel trotz aller Umstände nicht aus den Augen verliert!

"SAKURA: Die Vollkommenen" ist absolut lesenswert. Die Handlung in dieser troslosen Umgebung ist schwarz gemalt vor Unglück. Dadurch das die Menschen in Abhängigkeit leben gibt es keinen Raum für die große Wahrheit. In wenigen Augenblicken gibt es schöne Momente, welche dadurch umso bedeutsamer sind. Der Sturz des ganzen Kartenhauses am Schluss ist dies aber Wert und lässt den Leser höchstens mit der Frage zurück:"Was wäre wenn....". Kaufen, kaufen, kaufen! Eine andere Empfehlung gibt es von mir nicht!


Hier kommt ihr zu einer Leseprobe KLICK

Hier kommt ihr zur Aurorin Kim Kestner KLICK

Mein herzlicher Dank für das Rezensionsexemplar geht an Lovelybooks und den Arena Verlag!

Donnerstag, 13. April 2017

Geld Gedanken: Mit finanzieller Bildung mehr Geld verdienen, sparen und investieren von Johannes Schuh


Taschenbuch: 185 Seiten


Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform


ISBN-10: 1543149405


Buch kaufen: KLICK 


Geld Gedanken ist ein Einstiegsbuch in die Welt der Finanzen. Mit einfachen Erklärungen bringt Johannes Schuh hier selbst blutigen Anfängern das erste Wissen zu den Themen Finanzielle Bildung, Geld verdienen, Geld sparen und Geld investieren bei. Dabei erteilt der Autor zwar keine konkreten Ratschläge, aber Vorschläge und Denkansätze um einen langfristigen Vermögensaufbau zu verwirklichen.

Was ich besonders toll finde, ist, dass Johannes Schuh nicht sagt: "Geh an die Börse und verdiene Geld." Vielmehr rät er dazu, sich erstmal über seine Ein- und Ausgabensituation einen Überblick zu verschaffen, einen gewissen Betrag X als Polster anzusparen und erst dann mit dem investieren zu beginnen. Auch hier gibt er Ratschläge für das "Learning by doing" um nicht gleich am Anfang alles zu setzen und gleich wieder zu verlieren.

Sehr sympathisch finde ich die einfache, lockere Schreibweise. Oft setzt man sich nicht mit dem Thema Geld auseinander, weil es einfach so staubtrocken und schwer durchschaubar ist - gerade wenn es um Aktien geht. Dieses Buch nimmt einen die Angst vor dem Finanzdschungel, indem leicht verständlich die wichtigsten Begriffe zur Börse, den Aktien, zum Geld allgemein, investieren, sparen etc. erläutert werden.

Interessant fände ich es, dieses Buch Schulabgängern in ihrem lezten Jahr zum Lesen zu geben, damit sie zumindest mit einem Grundwissen des Thema Geldes in die Arbeitswelt entlassen werden. Denn es ist doch leider so, dass die Schüler heutzutage viel unnützes Zeug lernen, aber gerade in diesem elementaren Bereich ganz allein gelassen werden. Denn wie der Autor zutreffend schreibt, ist es leichter Geld als unabhängige Person anzusparen, als später als Mittdreißiger mit zwei Kindern.

Von mir gibt es eine klare Kauf- und Leseempfehlung für Geld Gedanken. Wer seine eigene finanzielle Situation besser einschätzen und verbessern möchte oder sogar schon an die finanzielle Situation seiner Kinder denkt, der ist mit diesem Einsteigerbuch bestens beraten.


Weitere Tipps zum Geldverdienen (mit Onlinekurs) von Johannes Schuh KLICK

Hier kommt ihr zu einer Leseprobe KLICK


Mein herzlicher Dank für das Rezensionsexemplar geht an den Autor Johannes Schuh und Lovelybooks!

Samstag, 8. April 2017

Rufus der kleine Osterwaschbär von Annette Langen


Rufus, der kleine Osterwaschbär  


Gebundene Ausgabe: 32 Seiten


Verlag: Kerle in Herder


ISBN-10: 3451714108


Vom Hersteller empfohlenes Alter: 36 Monate - 6 Jahre


Buch kaufen: KLICK




Der Osterhase Jupp kann nicht glauben was er sieht. All die schön bemalten, bunten Eier sind wieder weiß gewaschen! Der kleine Waschbär hatte es gut gemeint und sie nachts blitzsauber geputzt. Doch er möchte seinen Fehler wieder gut machen und bittet die Tiere des Waldes um Hilfe. Denn wenn alle gemeinsam kräftig mit anpacken, dann gibt es vielleicht doch noch ein buntes Osterfest.

"Rufus, der kleine Osterwaschbär" ist eine wirklich schöne Ostergeschichte für Kinder ab 3 Jahren. Meine Tochter fand es total witzig, wie der kleine Waschbär alle Eier sauber gewaschen hat. Sehr schön ist an der Geschichte, dass die Waldtiere zusammen halten. Sie helfen sich gegenseitig und sind füreinnander da. Genauso wie es Freunde machen sollten!

Die Illustration hat uns richtig gut gefallen. Sie ist farbenfroh und kindgerecht. Allerdings gehen viele Details durch die kleine Größe des Buches leicht verloren, was wirklich schade ist. Auch die Schrift ist sehr, sehr klein. Das ist manchmal schon anstrengend für die Augen - selbst bei erwaschsenen, routinierten Lesern. Etwas gutes hat die Größe dennoch - für das Osternest ist sie perfekt geeignet.

Wer die kleine Schrift also nicht scheut, für den ist diese süße Geschichte eine tolle Alternative zum Schokoladen-Ei. Denn mal ehrlich, so Lesezeit mit dem Kind ist doch viel schöner, als noch mehr Zucker für die Kinderzähne!


Hier kommt ihr zu einer Leseprobe KLICK

Mein herzlicher Dank für das Rezensionsexemplar geht an Lovelybooks, die Autorin Annette Langen und natürlich dem KERLE Verlag!

Donnerstag, 6. April 2017

Gelesene Bücher März 2017


Das ich diesen Monat 6 Bücher geschafft habe, ist schon fast ein Highlight für mich und zeigt das meine Kinder endlich so groß werden das ich wieder zum Lesen komme ;-)

Highlights habe ich zwei: ALEA AQUARIUS 3 + ANA UND ZAK. Bücher die einfach nur toll waren, zu lesen. Mehr dazu erfahrt ihr in der jeweiligen Rezension.


1. Made at Home Vol. 2 

Link zur Rezension KLICK

Buch bei Amazon KLICK


2. Das Traumbuch von Nina George

Buch bei Amazon KLICK


3. Alea Aquarius - Der Ruf des Wassers von Tanya Stewner

Link zur Rezension KLICK

Buch bei Amazon KLICK


4. Erziehen ohne Auszuraten - Sheila McCraith

Link zur Rezension KLICK

Buch bei Amazon KLICK


5. Ana und Zak - Brian Katcher

Link zur Rezension KLICK

Buch bei Amazon KLICK


6. Schattendiebin, Band 1. Die verborgene Gabe - Catherine Egan

Buch bei Amazon KLICK



 

Dienstag, 4. April 2017

Alea Aquarius - Da Geheimnis der Ozeane von Tanya Stewner



Bildergebnis für der ruf der ozeane


Gebundene Ausgabe: 448 Seiten



Verlag: Oetinger



ISBN-10: 3789147494



Kaufen: KLICK




Der dritte Teil der Meermädchen-Saga führt die Alpha Cru ins sagenumwobene Island. Alea hofft dort ihren Vater und somit Antworten zu finden. Als sie dann jedoch auf Dr. Orion trifft, glaubt Alea am Ziel ihrer Träume zu sein. Halb Mensch, halb Meermann forscht der Doktor schon seit Jahren an dem gefährliches Virus und möchte Alea helfen ein Gegenmittel zu entwickeln. Lennox und die anderen Bandenmitglieder misstrauen Orion jedoch und dies stellt ihre Freundschaft zu Alea auf eine harte Probe. Wie wird sie sich entscheiden?

Insgesamt wirkt dieser Band erwachsener als die beiden ersten Teile. Alea wird immer reifer, die Geschichte immer spannender und das Müllproblem immer größer. Nun setzten sich auch einzelne Teile aus den drei Bänden zusammen und man hat das Gefühl das nun alles zu einem großen ganzen zusammen wächst. Zudem hat "Das Geheimnis der Ozeane"  eine so spannende Handlung, dass man das Buch gar nicht weglegen mag. Tanya Stewner scheinen die Ideen, rund um die Magischen Wesen, nicht auszugehen. Von Sammy erfährt man nun endlich warum er den Bandennamen Draco trägt und Lennox kann zum Ende hin sein volles Potenzial entfalten.

Besonders toll finde ich ja, dass die Autorin die Verschmutzung der Meere immer wieder thematisiert und so auch jüngere Leser dafür sensibilisiert, was mit unserer Umwelt geschieht. Es wird viel zu wenig über die Müllstrudel und das Sterben der Ozeane berichtet. Kaum einer kennt sich mit den Folgen davon aus. Umso schöner, dass Tanya Stewner damit Tausende von Lesern erreicht. Junge Leser, die unsere Zukunft gestalten.

Von allen drei Bänden hat mir dieser definitiv am besten gefallen. Manchmal kommen die Ideen explosionsartig daher, was einen regelrecht zwingt, beim Lesen am Ball zu bleiben. Fast spürt man schon den Ozean an sich vorbei rauschen und wünscht sich, auch am Meer zu sein. Es gibt von mir eine ganz klare Leseempfehlung. Der einzige Minuspunkt ist nämlich das Warten auf Band 4!



Hier kommt ihr zu einer Leseprobe KLICK

Mein herzlicher Dank für das Rezensionsexemplar geht an Lovelybooks, die Autorin Tanya Stewner und den Oetinger Verlag!

Montag, 27. März 2017

Ana und Zak von Brian Katcher


Cover für Ana und Zak




Broschiert: 320 Seiten


Verlag: dtv Verlagsgesellschaft


ISBN-13: 978-3423650250


Kaufen: Klick







Ana ist Schulbeste, pflichtbewusst und der Innbegriff eines Strebers. Sie führt die Quiz-Bowl-Mannschaft ihrer Schule an und hat  keine Zeit für Spaß oder Jungs. Zak ist das genaue Gegenteil. Er ist Meister darin, mit dem geringstmöglichen Aufwand Dinge zu erledigen und plant eher kurzfristig. Die beiden sind eigentlich wie Pech und Schwefel. Zak jedoch möchte Ana besser kennen lernen und als seine Lehrerin ihm die Comic Convention mit einem aufgezwungenen Quiz-Bowl-Wochenende vermiest, nutzt er seine Chance. Denn auf einmal braucht die durchgeplante Ana die Hilfe von Zak, was ihn zugleich auf seine geliebte Comic Con führt.

Die Geschichte von Ana und Zak ist einfach fantastisch.  Während einer wild-schrägen Suche auf einer verrückten Convention lernen sich die beiden besser kennen. Sie zeigen dem Leser dabei auf, wie der erste Eindruck doch täuschen kann. Doch wie auch im echten Leben ist der Weg zueinander nicht gerade einfach. Nur das dieser Weg hier von kuriosen Gestalten und Aktivitäten gespickt wurde.
Dabei ist es egal das Zak schon von Anfang an auf Ana steht und Ana selbst ihn für einen Looser hält. Beide lernen voneinander und eine Liebesgeschichte bahnt sich im Verlauf der Geschichte an.
Was die Comic Convention angeht: so ein wenig Geek-Wissen sollte man schon haben, um so machen Gag zu verstehen.

Der Text lässt sich leicht lesen und man kann sich gut in Ana und Zak hinein versetzen.Die Geschichte ist abwechselnd aus der Perspektive von Ana und Zak geschrieben, was mir sehr gefallen hat. Beide leben in nicht einfachen Familienverhältnissen. Sie lernen vom jeweils anderen etwas für ihr weiteres Leben und sind dabei dennoch total authentisch. Teenager, die noch zur Schule gehen, bei den Eltern wohnen und einfach mal aus ihrem Leben ausbrechen wollen.

Das Cover finde ich nach der Lektüre sehr passend. Ana und Zak als Spiel- und Comicfiguren, die sich ihren Weg durch ein Labyrinth bahnen. Nicht nur nur ein Labyrinth der Convention, sondern auch durch die Irrwege des Lebens.

Ana und Zak ist ein berührendes Jugendbuch, das sowohl Einblicke in eine total verrückte Comic-Convention, wie auch in die total verschiedenen Leben zweier Jugendliche gibt. Ein witziges und dennoch nachdenkliches Buch. Tolle Lesestunden haben hiermit bestimmt nicht nur Nerds!


Hier kommt ihr zu einer Leseprobe KLICK

Mein herzlicher Dank für das Rezensionsexemplar geht an Vorablesen und den dtv Verlag!